SPENDEN

Im Vergleich zu Europa ist das öffentliche Schulwesen in vielen Ländern der
dritten Welt in einem unwürdigen Zustand. Viele Kinder bleiben als Analphabeten
ohne jede Perspektive.

Dabei kann man schon mit 300 Euro im Jahr ein Kind von der Straße holen,
mit 1.600 Euro einem Kind ein Jahr lang den Besuch einer Privatschule finanzieren,
von der Mahlzeit über das Arbeitsmaterial bis zur Fahrt mit dem Schulbus.

Auch kleinere Spenden helfen:
Vielleicht wollen Sie zum Bau einer Schule oder eines Gesundheitszentrums etwas beitragen.
Vielleicht wollen Sie zusammen mit anderen einer Mapuche-Familie in Chile aus der
Obdachlosigkeit heraushelfen. Oder vielleicht wollen Sie auch einer Gruppe weißrussischer
Kinder aus dem Tschernobyl-Gebiet während ihres Deutschland-Aufenthalts
einen Ausflug ermöglichen, oder einfach eine Runde Eis spendieren.

Wir freuen uns über jeden Beitrag:
… die Übernahme einer oder mehrer Patenschaften
… eine einmalige Spende
… einen beliebigen monatlichen Betrag
… Mundpropaganda bei Ihren Freunden und Bekannten

Wir beraten Sie gern – kontaktieren Sie uns!